Startseite

Geschichte - Turnen

 

Bei der Männerriege Tecknau war es nicht anders, wie bei den meisten anderen Vereinen auch. In den Anfangsjahren wurde vorallem Faustball gespielt. Ja die «Turnerei» fristete ein kümmerliches Dasein.

Nach der eben erst Ende des Jahres 1945 erfolgten Gründung entschloss man sich, im Frühjahr des darauffolgenden Jahres,1946, mit der ersten Turnstunde zu beginnen. Am Willen sollte  es eigentlich damals nicht gefehlt haben, denn schon im Juli 1946 ergab sich die Möglichkeit, am Kantonalturnfest in Aesch teilzunehmen. Wie aus den «Annalen» zu entnehmen ist, fanden einige der Männerriegler  die Disziplinen  zu schwer; sodass sich eine nur sehr kleine Gruppe dazu entschliessen konnte, mitzumachen.

Immerhin hatten damals die turnwilligen Männerriegler Gelegenheit, sich auf ein bevorstehendes Turnfest zusammen mit den Turnern des Turnvereins vorzubereiten. Eine leichte Trendwende zeichnete sich ab, als 1964 die neue Turnhalle fertiggestellt wurde. Die bisher fast ausschliesslich als Faustballspielstunde benutzte Turnstunde sollte neu aufgeteilt werden.

In den folgenden Jahren wollte man zuerst etwa zwanzig Minuten spielen, danach ungefähr eine halbe Stunde turnen, dann  zehn Minuten Faustballzuspiel üben und die restlichen fünfzehn Minuten Faustball spielen. Wie lange diesesVorhaben wirklich umgesetz wurde, ist allerdings nirgends nachzulesen. Doch die immer lauter werdenden Rufe  der turnwilligen Männerriegler  wurden 1988 endlich erhört.

Der Beginn der Turnstunde  wurde vorverlegt und gleichzeitig wurde sie verlängert. Verlängert deshalb, um den Turnern und  den Faustballern der Männerriege gerecht zu werden. Regelmässig wird heute geturnt und gespielt.

Ein weiterer Spielvirus hat sich inzwischen bei den Männerrieglern eingenistet. Das Indiaca-Spiel. Dabei hat das Indiaca-Spiel das Faustballspiel abgelöst. Neben den separaten Trainings bleibt für das Indiaca-Spiel auch in jeder Turnstunde noch etwas Zeit. Im Jahr 2007 wurde ein eigenes Indiaca-Turnier erstmals ins Leben gerufen, das «Indiaca Eitalturnier». Mit grossem Erfolg, wie heute festgestellt werden darf. Mit ein Grund, warum dieses Turnier inzwischen einen festen Platz im Terminkalender der Männerriege hat.

Ganz von der Bildfläche ist das traditionelle Faustballspiel in Tecknau nicht verschwunden. Es sind vorallem die jungen, dynamischen Spieler, die die Faustballtradition im Tunneldorf weiter aufrecht erhalten. Die Trainingsstunden sind jedoch bereits seit einigen Jahren vom Turnbetrieb getrennt worden.

Für die Organisation des beliebten Bruderloch Faustballturnieres braucht es dann aber doch noch die erfahrenen Männerriegler, die im Hintergrund wirken und viel zum guten Gelingen beitragen.

 

Nächster Anlass
Datum Anlass Ort
08.05.21 3-Spieleturn... Zegling...
19.06.21 KTF - Laufen... Zwingen
25.06.21 - 27.06.21 KTF - Laufen... Zwingen
21.08.21 - 22.08.21 Männerrieger... offen
11.09.21 75 Jahre Män... Sportan...
News
Schweizer Faustball Zukunft

Der Faustballsport ist attraktiv und hat Zukunft, wie aus einem Artikel von GymLife 05/2020 zu entnehmen.

KTF 2021 - Laufental

Wir sind optimistisch und sind beim KTF 2021 im Laufental dabei. mehr...

«75 Jahre Männerriege Tecknau»

Der ausgefallene Jubiläumsanlass wird 2021 nachgeholt. mehr...

Indiaca Tecknau

Auf Martin Buess folgt
Remo Sommer als neuer
Indiaca-Verantwortlicher.

KTF 2021 - Laufental

Variante Light im Angebot, ohne Spiele. mehr...

75. Jahresversammlung

Der Vorstand dankt für die rege Teilnahme an der schriftlich durchgeführten Jahres-
versammlung. Protokoll.

Benutzeranmeldung